HoffnungSchöpfen.
Schuldnerhilfe mit System.

Wie funktioniert die Schuldnerberatung?

Im ersten Beratungsgespräch verschaffen wir uns gemeinsam einen Überblick über Ihre wirtschaftliche und sonstige persönliche Situation, insbesondere Ihre Einkünfte, Schulden, laufenden Ausgaben und die Zahl Ihrer Gläubiger. Wichtig ist, dass Sie schon zu diesem Erstgespräch alle notwendigen Unterlagen mitbringen – möglichst zeitlich vorsortiert nach den einzelnen Gläubigern – damit wir auf dem Weg zur Schuldenregulierung gleich gemeinsam durchstarten können. Eine Liste der notwendigen Unterlagen finden Sie hier.

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine Entschuldungsstrategie. Dafür unterstützen wir Sie insbesondere auch beim Versuch einer Schuldenregulierung und helfen Ihnen bei den Gesprächen und Verhandlungen mit Ihren Gläubigern. Dabei können mehrere Besprechungstermine mit Ihnen erforderlich sein. Eine umfassende Rechtsberatung können wir jedoch nicht übernehmen.

Unsere Schuldnerberatung hat das Ziel, eine Verbraucherinsolvenz zu vermeiden. Wo dies jedoch nicht möglich ist, unterstützen wir Sie insbesondere durch folgende Maßnahmen:

  • Unterstützung bei der Durchführung des außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens
  • Hilfestellung beim Insolvenzantrag
  • Beratung und Unterstützung in der Wohlverhaltensphase und ggfls. nach Erteilung der Restschuldbefreiung

Das Ziel der Schuldnerberatung ist nicht nur, Ihre akute Schuldensituation zu regulieren. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen auch daran arbeiten, dass sich Ihre persönliche Schuldenkrise nicht noch einmal wiederholt. Im Rahmen unserer Haushalts- und Budgetberatung helfen wir Ihnen z.B., einfacher einen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben zu gewinnen, etwa durch die Führung eines Haushaltsbuchs oder eines laufenden Einnahmen-/Ausgabenplans.

Manchmal ist es auch wichtig, die tieferen Ursachen für das Entstehen der Überschuldung aufzuarbeiten. Ihr Schuldnerberater oder Ihre Schuldnerberaterin werden Ihnen in diesem Fall vielleicht empfehlen, mit unserer Lebensberatungsstelle WegeFinden Kontakt aufzunehmen. Dort finden Sie qualifizierte psychosoziale Beraterinnen und Berater, die Sie bei der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen unterstützen.

Wir legen Wert auf den persönlichen Dialog mit unseren Ratsuchenden. Im Regelfall betreut Sie ein persönlicher Ansprechpartner während der gesamten Zusammenarbeit.

Unser Beratungsangebot ist begrenzt auf Menschen mit Wohnsitz in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet. Unsere Beratung findet auf Deutsch statt. Beratung in anderen Sprachen können wir Ihnen derzeit noch nicht anbieten.

Die Beratung ist für Sie kostenfrei.

Zuletzt noch einige Hinweise zu unserem Schuldenfonds:
Uns erreichen immer wieder Anfragen nach Unterstützungsdarlehen. Leider müssen wir diese Anfragen oft ablehnen. Die zinslosen Darlehen aus unserem Schuldenfonds unterliegen engen Bindungen. Sie werden generell nur in Verbindung mit einer Schuldnerberatung vergeben. Für die Vergabe von Darlehen aus dem Schuldenfonds müssen bei den Schuldnern im Regelfall sämtliche folgenden Grundvoraussetzungen erfüllt sein:
•    Wohnsitz im Rhein-Main-Gebiet. Aufenthaltserlaubnis während der Darlehenslaufzeit
•    Empfänger von Arbeitslosengeld II (Hartz IV)
•    Begleitung durch unsere Schuldnerberatung während der gesamten Laufzeit des Darlehens
•    Durch das Darlehen kann im Regelfall eine vollständige Entschuldung im Rahmen der Vergleichsgespräche mit den Gläubigern erreicht werden.
•    Die Darlehenssumme übersteigt im Regelfall nicht den Betrag von 1.500 EUR
•    Die monatliche Rückzahlung des Darlehens erfolgt direkt durch das zuständige Jobcenter durch entsprechende Kürzung des Regelsatzes (§ 24 Abs. 1, § 42 Abs. 2 SGB II).
Der Antrag auf Gewährung eines Darlehens erfolgt durch die Schuldnerberater von HoffnungSchöpfen. Sie prüfen anhand der bestehenden Richtlinien, in welchen Fällen ein zinsloses Darlehen zur Umschuldung geeignet ist.

Spenden
Fördern
up